Naturheilkunde

Hilfe zur körpereigenen Selbsthilfe

Der Mensch ist ein Wunderwerk der Natur – perfekt gestaltet in Form und Funktion und ausgestattet mit körpereigenen Selbstheilungskräften.

Viele Hindernisse und Krankheiten kann der Körper selbst bewältigen und auskurieren – oftmals sogar so effizient, dass wir es selbst gar nicht bemerken.

In jedem Menschen stecken erstaunliche Selbstheilungskräfte. Ohne Unterlass beschäftigt sich der Körper mit gefährlichen Zellen und stärkt das Immunsystem. Wir können unseren „inneren Arzt“ sogar fühlen und sehen: Die Selbstheilung sorgt dafür, dass Risse und Wunden verheilen und Schmerzen vergehen. Auch ein gebrochener Arm wird nicht durch den Arzt geheilt, sondern durch die Selbstheilung des Körpers – der Arzt schafft mit seiner fachlichen Kompetenz und technischen Möglichkeiten lediglich optimale Bedingungen dafür.

Bei der Abklärung komplexer Erkrankungen ist die Selbstheilungskraft des Körpers ein wichtiger Aspekt, den sich gerade die Naturheilkunde zunutze macht.

Die Naturmedizin dient dem Patienten. Sie holt den Patienten dort ab, wo er steht und hilft im Zusammenspiel mit den körpereigenen Kräften Erkrankungen und Beschwerden einzudämmen.

Die Selbstheilungskräfte, ihre Nutzung und Intensivierung, stellen einen wichtigen Aspekt in der therapeutischen Behandlung dar.

Was die Selbstheilungskräfte blockiert

Es existieren verschiedene Faktoren, durch diese die Selbstheilungskräfte des Körpers blockiert werden, nicht effizient arbeiten können oder sich sogar gegen den eigenen Körper richten.

Machen wir uns diese Faktoren bewusst, fällt es uns leichter sie zu reduzieren und unserem Körper die eigene Selbstheilung zu ermöglichen.

Negative Einflüsse können sein:

Nervliche Belastung und Stress
Schlechte Ernährung
Zu wenig Bewegung
Zu wenig Schlaf
Zu wenig frische Luft

Selbstheilungskräfte aktivieren und bewahren

Was erfahrene Naturmediziner schon seit vielen Generationen wissen, wurde inzwischen auch durch die Schulmedizin bestätigt: Die Selbstheilungskräfte des Körpers können aktiviert und sogar trainiert werden. In erster Instanz müssen natürlich die blockierenden Faktoren, soweit möglich!, reduziert werden.

Doch wie können die Nervenzellen und neuronalen Vernetzungen, aus denen die Selbstheilungskräfte entspringen, nachhaltig gestärkt werden?

Der Schlüssel dazu liegt in uns selbst!

Sicherlich fällt es zu Beginn schwer – so wie alles neue am Anfang schwer ist. Beim ersten Versuch fiel uns Laufen, Fahrrad fahren und lesen auch sehr schwer. Doch wir fingen einfach an, mit einem kleinen Schritt, dem ersten Buchstaben. Mit genug Training kann eine schwere Aufgabe also ganz leicht werden und funktioniert für uns heute ohne, dass wir sie uns bewusst machen.

In jedem Menschen steckt das große Potenzial zu einem gesunden, erfüllten und glücklichen Leben.

Genau diese Aktivitäten, die uns heute so normal erscheinen, haben wir zu Beginn also ganz bewusst trainiert. Wir haben uns darauf fokussiert, motiviert und konnten uns für diese Aufgabe begeistert. Genau diese Fokussierung und Begeisterung wirkt wie Dünger auf die Nervenbahnen, aktiviert und trainiert sie.

Der Fokus auf unsere Selbstheilungskräfte ist gleichzeitig der Fokus auf uns selbst. Nicht auf unseren Stress, nicht auf äußere Einflüsse, nicht auf das morgen oder gestern.

Nur. Auf. Uns.

Im hier und jetzt.

Ob Sie es als Yoga, autogenes Training oder Achtsamkeitsübungen umsetzen, das bleibt ganz Ihnen überlassen.

Meine Empfehlung: „Waldbaden“ als intensive Therapie

Der Aufenthalt im Wald ist so simpel wie effektiv. Ein Bad in der Atmosphäre des Waldes zu nehmen, ganz bei „sich“ zu bleiben und mit allen Sinnen wahrzunehmen, zu schauen, zu riechen, zu hören, bringt gleich eine ganze Reihe positiver Effekte mit sich.

Stress wird effektiv reduziert, der Blutdruck gesenkt, die frische Luft klärt Körper und Sinne. Ob Sie beim Waldbaden langsam gehen, stehen oder auf einer Bank sitzen möchten – es ist gleichfalls wirksam. Wichtig ist, dass Sie sich selbst entschleunigen, ganz ohne Zeit – oder Leistungsdruck. Und verwechseln Sie Waldbaden bitte nicht einfach mit anderen Aktivitäten in der Natur wie Sport, Spazierengehen oder Wanderungen.

Die hausärztliche Tätigkeit und die Naturheilkunde ergänzen sich für mich in idealer Weise. Denn nicht immer führt die klassische Schulmedizin zum gewünschten Behandlungserfolg. Als erfahrener Heilpraktiker weiß ich: Mit der Naturheilkunde ist es mir möglich, Ihnen einen sanften Weg zur Heilung zu öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.